• Der Begriff der Helikoptereltern ist in den vergangenen Jahren in den Medien aufgetaucht und steht für Eltern, die ihre Kinder bildlich gesprochen ständig umkreisen, sie zu sehr kontrollieren, ihnen kaum Eigenverantwortung überlassen. Es kann schwierig sein, das richtige Maß zu finden.

  • „Wenn man mehrmals am Tag sexuellen Aktivitäten nachgeht, spricht dies zwar für ein gesteigertes Sexualverhalten, von einer Sucht ist aber erst die Rede, wenn die betroffene Person ihr Verhalten nicht mehr kontrollieren kann“, so Mag. Johannes Wahala, Psycho- und Sexualtherapeut, Leiter der Beratungsstellen Courage sowie Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Sexualwissenschaften.

  • So manche Eltern verspüren den Drang, auf den Schulunterricht ihrer Kinder Einfluss zu nehmen. Sie rufen in der Schule an, um sich zu beschweren oder kontaktieren Lehrer/innen permanent, um von den Leistungen ihrer Kinder zu erfahren. Warum können viele Eltern nicht loslassen und die Lehrer/innen walten lassen?

  • In der Europäischen Union verlassen immer mehr Menschen ihre Heimat und ziehen in ein anderes EU-Land. Wenn der Partner zurückbleibt, entsteht eine internationale Beziehung. Für Kinder aus solchen Beziehungen gelten besondere Regelungen im Fall einer Trennung.

Extremismus

Machen Sie sich Sorgen, dass sich Ihr Kind, Ihre Freundin oder Ihr Schüler einer extremen religiösen oder politischen Gruppe angeschlossen haben könnte? Hier finden Sie Unterstützung und Orientierung!

Beratungsstelle

Das Team der Beratungsstelle Extremismus hört zu, beantwortet Fragen und berät über das weitere Vorgehen.

Kostenlos, anonym und vertraulich!

Jugend-Information


Das österreichische Jugendportal jugendinfo.at gibt Antworten auf deine Fragen und informiert über jugendrelevante Themen.

 

HELP.gv.at

Informationen zu Amtswegen