Mann und Frau sitzen auf einer Wiese. Sie halten sich an ihren Händen und lächeln.

Das Handy als Störfaktor in der Partnerschaft

Das Mobiltelefon ist immer wieder Thema in der Beratung, vor allem, wenn Eifersucht, Aufmerksamkeit oder gemeinsame Zeit in der Partnerschaft ein Thema sind.
 

Josef Aigner erzählt im Gespräch, dass manche Menschen versuchen das Gefühl nach Sicherheit zu kompensieren, indem sie das Handy des Partners oder der Partnerin kontrollieren. Doch ein Gerät kann keine Sicherheit geben. Wenn man sich in der Partnerschaft nicht sicher fühlt, gibt es laut Herrn Aigner womöglich etwas zu bearbeiten. Wichtig ist, diese Themen mit dem/der Partner:in zu besprechen und nicht einfach wortlos hinzunehmen.

Hat man berechtigte Gründe für Misstrauen, so sollte auf die/den Partner:in zugegangen werden. „Kannst du mir das bitte erklären, ich kenne mich nicht aus?“, wäre hier etwa eine vorwurfsfreie, brauchbare Frage. Ebenso ist es auch beobachtbar, dass Paare in Restaurants oft nicht miteinander kommunizieren und sich gegenseitig keine Aufmerksamkeit schenken. Meist schaut einer der beiden in das Smartphone und bemerkt nicht, dass der andere schon sehr gelangweilt ist.

In einer Beziehung müsse man Appelle oder Wünsche immer wieder klar ausdrücken. Allerdings heißt das aber leider noch nicht, dass dies auch verstanden wird und Resonanz findet. Einfach in Kontakt zu gehen, wertschätzend und möglichst ohne Vorwürfe zu kommunizieren und zu akzeptieren, dass der Prozess selbst oft eine Lösung sein kann.

Wenn auch in Ihrer Partnerschaft Themen rund um das Mobiltelefon eine vorherrschende Rolle spielen, gibt es die Möglichkeit, sich mit einem/r ausgebildeten Expert:in auszutauschen. In einer der österreichischen Familienberatungsstellen können Sie kostenlos einen Termin vereinbaren. Besuchen Sie die Suchfunktion auf unserer Website, um eine nahegelegene geeignete Stelle zu finden.

Unser Interviewpartner

Josef Aigner ist ausgebildeter Sozialarbeiter und berät bei der Caritas der Diözese St. Pölten Einzelpersonen, Paare und Familien.

Caritas Familienberatung & Psychotherapie, Caritas d. Diözese St. Pölten
Hasnerstrasse 4
3100 St.Pölten
caritas-stpoelten.at/fap

Das Interview wurde im März 2022 geführt.

Seite wechseln Webseite verlassen