Frauen plaudern
Frauen plaudern

Soll ich auf andere hören?

In manchen Situationen kann es der einfachere Weg sein, die Verantwortung abzugeben, sich Rat zu holen und das zu machen, was andere sagen oder meinen. Doch das kann sowohl richtig aber genauso gut auch falsch für einen selbst sein. Avelina Martinez-Löffler, Familien-, Erziehungs- u. Dipl. Lebensberaterin im Eltern-Kind-Zentrum Schwaz, rät: „Bevor Sie sich an andere wenden, versuchen Sie, möglichst gut in sich hineinzuhorchen. Was tut mir gut? Was will ich? Was wäre für mich richtig?“ Darin, immer andere konsultieren zu müssen, meint die Beraterin auch eine Modeerscheinung zu erkennen: „Heutzutage fragt man bei jeder Kleinigkeit eine nahestehende Person oder andere Bekannte, die es vermeintlich besser wissen, um Rat. Man macht sich damit aber abhängig von anderen.“ Manchmal hänge es auch vom eigenen sozialen Status ab – man würde sich quasi eine Erlaubnis von anderen holen: „Oft fühlt man sich inkompetent und entwickelt darüber hinaus ein Schamgefühl, etwas nicht zu wissen.“

Wichtig wäre laut der Beraterin, sein Selbstbild zu stärken und eigene Lösungen zu finden: „Denn eigentlich kann man sich nur selbst helfen.“ In verletzlichen Phasen und bei großer Unsicherheit sei es aber ratsam, mit einem Profi zu sprechen und ein Problem gemeinsam durchzudenken. Martinez-Löffler dazu: „Professionelle Beratung ist objektiv – die Beraterin, der Berater ist unvoreingenommen und kennt nur jene Person, die vor ihr oder ihm sitzt. Bei Freundinnen und Freunden fließen immer auch die eigene Geschichte und insbesondere Vorurteile mit ein.“ Das könne sogar dazu führen, dass ein Problem noch verstärkt wird. Wichtig sei, Menschen in ihren Fragestellungen dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden. Die Vorgeschichte sei dabei nicht unbedingt entscheidend. Daher sei es so wesentlich , sich unabhängig vom Bekanntenkreis beraten zu lassen und sich Hilfe zu holen.

Oft sei es aber auch Scham, die verhindert, dass man sich an eine Beratungsstelle wendet. Hier ist wichtig zu wissen, dass Gespräche bei Profis immer in einem geschützten Rahmen stattfinden und nichts von dem, was besprochen wird, hinausgetragen wird.

Wenn Sie gerne mit einem Profi über Ihre Probleme sprechen möchten, vereinbaren Sie einen kostenfreien Beratungstermin in einer der zahlreichen österreichischen Familienberatungsstellen.