Buntes Sujet mit Jugendlichen, das die Wissensbörse zum Thema Homo- und Bisexualität, TransGender und Intersexualität bewirbt.

Homo? Hetero? Bi? Trans? – Jeder Mensch hat unabhängig von seiner geschlechtlichen Identität und sexuellen Orientierung das Recht auf Respekt und darauf, seine Identität und Liebe offen zu leben.

Vorurteile, Zerrbilder und Ängste abbauen

Viele Lesben, Schwule, Bisexuelle und TransGender-Personen sowie deren Angehörige sind Diskriminierungen ausgesetzt. „Die Ergebnisse einer EU-weiten Studie zeigen, dass in Österreich 89% der Lesben, Schwulen und Transgender-Personen in der Schule mit Mobbing oder Beleidigungen konfrontiert waren. „Die Mehrheit verheimlicht während der Schulzeit ihre sexuelle Orientierung, vermutlich aus Angst vor Diskriminierung“, erläutert die Wiener Stadträtin Sandra Frauenberger. Grund für diskriminierende Verhaltensweisen sind Vorurteile, die oft in Unkenntnis wurzeln.

Wissensbörse für Jugendliche zum Thema Homo- & Bisexualität, Transgender & Intersexualität

Die Beratungsstelle COURAGE setzt es sich gemeinsam mit ihren KooperationspartnerInnen im Jugendprojekt CHECK IT OUT! zum Ziel, durch Aufklärung gewaltfreie Räume zu schaffen. Von 11. bis 13. Juni 2014 findet am Wiener Rathausplatz im Rahmen des Pride Village eine Workshop-Offensive für Schulklassen und Jugendgruppen statt. Täglich werden von 10 bis 18 Uhr Workshops angeboten, die von je zwei ReferentInnen der COURAGE und der peerconnexion der HOSI-Wien durchgeführt werden.

Bildungskampagne zum Abbau von homo- und transphoben Vorurteilen und Zerrbildern

In den Workshops werden Jugendliche ab 14 Jahren über die Themen Homo- und Bisexualität, TransGender und Transidentitäten, sowie über Queerness, Partnerschaften und Regenbogenfamilien informiert. Interaktiv werden Vorurteile und Zerrbilder überprüft. Ziel von CHECK IT OUT! ist es, die leider noch immer weit verbreiteten homo- & transphoben Einstellungen und die daraus resultierenden Diskriminierungen, sowie Gewalt gegen Homosexuelle und TransGender-Personen zu mindern. „Vorurteile gehören hinterfragt und aufgebrochen – im Klassenzimmer, am Ausbildungsplatz, bei der Berufswahl und am Arbeitsplatz. Es geht um Chancengerechtigkeit – egal welches Geschlecht wir haben und unabhängig davon wen wir lieben“, betont Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek.

Starke Allianz und Kooperation gegen Homo- und Transphobie

CHECK IT OUT! steht unter dem Ehrenschutz von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, der Wiener Stadträtin Sandra Frauenberger und dem Wiener Stadtrat Christian Oxonitsch, und ist eine Allianz hinter der 18 Organisationen stehen, wie die peerconneXion der HOSI Wien. Eine wichtige Signalfunktion haben auch die vielen UnterstützerInnen aus Wirtschaft und Politik. So wird CHECK IT OUT! auch vom Programm Vielfalter, das von Western Union initiiert wurde, und von SPÖ, Grünen und NEOS, gefördert.

Buchungen ab 15. Mai möglich

Die kostenlosen Workshops dauern maximal 2 Stunden und können unter www.courage-beratung.at von Schulklassen oder Jugendgruppen gebucht werden. Für Jugendliche und Interessierte, die sich individuell informieren wollen, ist die Lounge vom 11. – 13. Juni täglich ab 10 Uhr besetzt.

Rückfragehinweise: Beratungsstelle COURAGE 
Windmühlgasse 15/1/7, A - 1060 Wien
Tel.: 01/ 585 69 66, Mail: info@courage-beratung.at.

Detailinfos und Pressematerialien finden Sie ab 15. Mai unter www.courage-beratung.at.